Broadway SB

*2011 / Hengst / Rappschimmel / Selle Français / 168 cm
Züchter: Richard Levallois, Normandie (Frankreich)

Broadway SB, etwas ganz Besonderes!  



Broadway SB (Sportname: SB Broadway Semilly) wurde von einem der renommiertesten Springpferdezüchter Frankreichs, Richard Levallois, auf dem Haras du Couvains oder besser bekannt unter seinem Züchternamen „Semilly“ gezüchtet. Auf den für die Pferdezucht weltbekannten Weiden der französischen Normandie wuchs Broadway SB dann in der Herde der hoffnungsvollsten Hengstanwärtern der Familie Levallois auf, bis wir ihn nach langen Verhandlungen Zweijährig erwerben konnten und er im Sommer 2013 nach Deutschland kam.

Broadway SB ist eine genetische Rarität: Er verbindet die besten französischen Springpferdevererber, die alle selbst bis hin zu internationalem Championatsniveau gesprungen sind, mit dem so wertvollen Blut des Holsteiner Olympiapferdes und Ausnahmevererbers, Carthago. Alleine in den ersten vier Generationen von Broadway SB finden sich 11 S-Springpferde! Seine Abstammung liest sich wie eine Aufreihung von Ausnahmespringpferden: Sein Vater ist der Europa- und Vizeweltmeister sowie Olympiateilnehmer, Mylord Carthago, sein Muttervater der Vizewelt- und Europameister, Diamant de Semilly, der Mutter-Mutter-Vater ist der Weltmeister, EM und Olympiateilnehmer, Galoubet A, und  abgeschlossen wird diese Leistungsdichte durch den Weltcupsieger und Junioren-Europameister, Narcos II. Alle diese Hengste beeinflussten bzw. beeinflussen die weltweite Springpferdezucht von Frankreich aus wie kaum andere.

Zudem ist Broadway SB trotz seines jungen Alters bereits eine beeindruckende Erscheinung. Noch ist er fast schwarz, trägt jedoch das Schimmel-Gen in sich. Er hat sehr viel Ausdruck und ein sehr schönes Gesicht. Er hat einen gut angesetzten Hals und einen kurzen, kräftigen Rücken. Sein Fundament ist sehr korrekt und mit guten Hufen ausgestattet. Er hat einen sehr praktischen und leicht zu reitenden Galopp mit großer Übersetzung. Sein Schritt ist sehr gut und mit viel Raumgriff und Übertritt. Sein Springen ist von Vorsicht und sehr schnellen Reflexen geprägt. Er zeigt sich bisher mit sehr viel Ehrgeiz, großem Geist und Überblick am Sprung und entwickelt bei bisher nur wenigen höheren Sprüngen eine extreme Sprungkraft. Beim Reiten zeigt er sich unkompliziert, rittig und mit einem sehr guten und weichen Maul. Im Umgang ist Broadway SB unkompliziert mit einem feinen und sehr menschenbezogenen Charakter.

Da Broadway SB bisher noch stark in der Entwicklung stand und wir ihn mit der Hoffnung auf eine größere Sportkarriere erworben haben, bekam er dreijährige die nötige Zeit für seine Entwicklung. Vierjährig absolvierte er den 70 Tage-Test in Schlieckau und wird seitdem vorsichtig auf seine erste Turniersaison vorbereitet.

Broadway SB ist gekört, im HB I eingetragen und für alle Süddeutschen Verbände zugelassen.

Broadway SB’s Abstammung ist etwas ganz besonderes. Er verbindet Ausnahmesportler wie Perlen an einer Schnur in seinem Pedigree, wobei jeder von diesen Hengsten auch mit seiner Vererbung Geschichte schreibt/geschrieben hat. Jede Anpaarung an sich, gilt schon als Passeranpaarung. Bei Broadway SB kommt eine geballte Ladung an Leistungsträgern zusammen, wie sie wohl bei kaum einem anderen Hengst seines Jahrgangs zu finden ist.

Sein Vater, Mylord Carthago, war siegreich in den 1,60m Grand Prixs von Wien, Helsinki und Paris; außerdem war er alleine neunjährig in Aachen, Rotterdam, Cannes, Chantilly, Dublin, Valkensward, Hickstead, Oslo, London Olympia, Stuttgart, Lyon und Helsinki siegreich und platziert. Er gehörte zum siegenden französischen Team bei den Nationen-Preisen von Gijon und Aachen und war Europameister mit dem französischen Team in Madrid 2011, Vizeweltmeister mit der Mannschaft in Kentucky 2010 und Teilnehmer an den Olympischen Spielen in London 2012. Alleine diese Erfolge machen ihn weltweit zu einem der erfolgreichsten Springhengste der letzten Jahre. Mylord Carthago entstammt der Anpaarung des Holsteiner Jahrhundert-Hengstes und zweifachen Olympia-Teilnehmers sowie siegreichen Hengst in den Nationenpreisen von Aachen, Rotterdam und La Baule, Carthago, mit der selbst im schweren Springsport erfolgreichen Jalisco B-Tochter Fragance de Chalus. Sie brachte – dank Embryotransfer – neben Mylord Carthago noch 14 weitere S-erfolgreiche Springpferde! Alleine sechs ihrer Nachkommen sind bisher in 1,60m Springen erfolgreich gewesen.

Der Muttervater Diamant de Semilly ist laut WBFSH-Sire-Ranking 2015, der beste Springpferdevererber der Welt. Auch er war seiner Zeit selbst einer der besten Springhengste weltweit: So war er Mannschaftsweltmeister 2002 und neunter in der Einzelwertung, sowie Vize-Europameister mit der Mannschaft 2003. Außerdem war er Französischer Meister 2002 und erfolgreich in den Nationenpreisen in Aachen, Rom und Donaueschingen. Zudem war er siegreich und platziert in vielen Großen Preisen in ganz Europa. Dank seiner Vererbung ist er bereits zu Lebzeiten der beste Vererber Frankreichs und stellte schon viele gekörte Hengste in ganz Europa, wie beispielsweise den Holsteiner Siegerhengst Diarado. Diamant de Semilly ist ein Sohn des Le Tot de Semilly, der zwischen 1988 und 1991 in 22 internationalen und 63 nationalen Springen erfolgreich war. Des weiteren war dieser mit nur sieben Jahren bereits siegreich mit der Mannschaft bei der Europameisterschaft der Jungen Reiter und vierter in der Einzelwertung. Achtjährig wurde er dann im Seniorenlager erfolgreich eingesetzt und neunjährig platzierte er in Wiesbaden und Gijon. Neben Diamant de Semilly ist er auch Vater von dem langjährigen Erfolgspferd von Edwina Tops-Alexander, Itot du Chateau. Let Tot de Semilly ist wiederum ein Sohn eines der wohl bedeutendsten französischen Vererbers Grand Veneur, der u.a. auch Muttervater der Europameisterin 2013 Castle Forbes Myrtille Paulois ist.

Aber auch der dritte Hengst in Broadway SB’s Pedigree, Galoubet A, war selbst im schweren Springsport erfolgreich und sein Blut ist seit Jahrzehnten aus der internationalen Springpferdezucht nicht mehr wegzudenken und so aktuell wie selten zuvor. So waren der erste und dritte des Großen Preises von Aachen 2013, Big Star und Palloubet d‘Halong, Galoubet A-Enkel. Zudem ist das Blut des Galoubet A über seine Söhne, Baloubet du Rouet (Olympiasieger und dreifacher Sieger im World-Cup-Finale) sowie Quick Star, in den Top-Ten der aktuellen WBFSH-Sire-Ranking Liste zu finden.

Dann folgt Narcos II, der selbst bereits als vier- bis sechsjähriger hocherfolgreich beim Französischen Bundeschampionat war. Außerdem war dieser Teilnehmer an den Olympischen Spielen in Seoul, gewann Barrierespringen über 2,25 m und war später sogar mit Junioren beziehungsweise Jungen Reitern zweimal siegreich bei den Europameisterschaften. Aufgrund der Erfolge seiner Nachkommen, wurde er mehrfach französischer Hengst des Jahres und ist bis heute als Vererber erfolgreich. So ist Narcos II unter anderem auch der Muttervater vom Olympiasieger 2012, Nino des Buissonnets.

Abgerundet wird Broadway SB’s Pedigree durch den Vollblüter Night and Day xx in fünfter Generation. Auch dieser prägte die französische Springpferdezucht und wurde in Deutschland vor allem als Großvater des Olympiasiegers von 1996 in Atlanta, Jus de Pomme (Ulrich Kirchhoff), bekannt.

Auch die Mutterlinie von Broadway SB ist sehr vielversprechend. Bevor seine Mutter Sing Sing Semilly von Mylord Carthago belegt wurde (Broadway SB ist ihr erstes Fohlen), war sie vierjährig in der Normandie in Jungpferdespringen siegreich. Aufgrund ihrer Qualität, Abstammung und guten Vererbung ist sie seitdem in der Zucht. Sie wurde anschließend noch mit den Hengsten Arko III und Non Stop angepaart.

Die Großmutter, Julia de la Sapaie, wurde von der Familie Levallois gezielt in schon recht fortgeschrittenem Alter zur Zucht erworben. Sie ist eine der noch wenigen aktiv in der Zucht stehenden direkten Galoubet A-Töchter. Wir durften sie erst während der Weltreiterspiele in der Normandie wieder besuchen und sie erfreut sich trotz hohem Alter und vielen geborenen Fohlen bester Gesundheit und ist nach wie vor fruchtbar. Auf dem Haras du Couvains wird sie jedes Jahr mit Diamant de Semilly angepaart: Aus dieser Anpaarung stammt auch der bis S** Springen erfolgreiche, Tam Tam Semilly, sowie eine der teuersten Zuchtstuten der Big Apple Auktion 2014 in Deauville, Vikinawa Semilly.

Aus dem weiteren Stamm kommen mehrere gekörte Hengste und in S-Springen erfolgreiche Springpferde. Die genauen Informationen vom französischen Zuchtverband über Broadway SB’s Abstammung aus dem Jahr 2013 können mit diesem Link herunter geladen werden (kopieren und in einem neuen Fenster öffnen):

https://www.sb-performance.de/wp-content/uploads/2014/10/MutterstammBroadwaySB.pdf

Pedigree_Broadway

Broadway SB anlässlich seines ersten Turniereinsatzes bei der Sunshine Tour 2016 (1. Tag):

 

 

Broadway SB anlässlich seines ersten Turniereinsatzes bei der Sunshine Tour 2016 (3. Tag):

 

 

Vater, Mylord Carthago, anlässlich seiner Verabschiedung aus dem Sport beim Gucci Masters in Paris 2014:

 

 

Vater, Mylord Carthago, im Nationenpreis von Aachen 2012:

 

 

Muttervater, Diamant de Semilly:

 

 

Muttervater, Diamant de Semilly, im Alter von 22 Jahren auf einer Hengstschau in Frankreich:

 

 

Galoubet A (3. Vater mütterlicherseits) beim World-Cup in Dublin 1982:

 

 

 Narcos II (4. Vater mütterlicherseits):

 

 

Broadway SB ist für das Deutsche Sportpferd gekört und somit für alle Süddeutschen Verbände zugelassen.

Da wir Broadway SB vorerst nur auf seine Sportkarriere vorbereiten wollen, steht er nicht im aktiven Deckeinsatz. Allerdings gibt es in begrenztem Rahmen Tiefgefriersperma von ihm. Sollten Sie Broadway SB für Ihre Stute nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte über folgendes Formular oder per E-Mail: info@sb-performance.de

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Ihre Telefonnummer

Abstammung/Eigenleistung Ihrer Stute